Ascorbinsäure (Vitamin C)


no_pic.png.jpg

Funktionen im Körper:

Die wasserlösliche Ascorbinsäure, auch unter dem Namen Vitamin C bekannt, gehört zu den Antioxidantien und schützt den Körper vor freien Radikalen. Zudem bewirkt Vitamin C eine bessere Resorption des Mineralstoffs Eisen aus der Nahrung.

 

Vorkommen und Bedarf:

Beim Kochen und bei der Lagerung von Lebensmitteln geht viel Vitamin C verloren, daher ist auf eine möglichst kurze, dunkle und kühle Lagerung zu achten. Außerdem sind kurze Garzeiten bzw. der Verzehr als Rohkost zu bevorzugen. Gute Vitamin C-Lieferanten sind Kartoffeln, Obst und Gemüse im Allgemeinen, speziell Brokkoli, Blumenkohl, Kohl, Fenchel, Paprika, Hagebutten, Johannisbeeren, Kiwi, Preiselbeeren, Zitrusfrüchte und Sanddorn. Die tägliche Zufuhr sollte bei Erwachsenen 100 mg betragen.