Carotinoide


no_pic.png.jpg

Carotinoide sind gelb-orange Farbstoffe, die vielen Pflanzen, Obst- und Gemüsesorten ihre typische Färbung verleihen (z.B. Karotten, Aprikosen). Der bekannteste Vertreter der Carotinoide ist das β-Carotin. Im menschlichen Körper werden Carotinoide zum Teil verwertet und schützen Haut und Gewebe vor unerwünschten Reaktionen (z.B. oxidative Reaktionen, d.h. Reaktionen mit Sauerstoff, die beispielsweise die Hautalterung bewirken). Desweiteren wirken Carotinoide antikanzerogen (krebsrisikosenkend), stärken das Immunsystem und schützen vor Herzinfarkten. Zum Teil werden die Carotinoide im menschlichen Körper zu Vitamin A umgebaut. Viele Carotinoide sind in gelb-orangen Obst- und Gemüsesorten wie Karotten, Aprikosen und Paprika enthalten. Aber auch  grüne Gemüsesorten, wie Broccoli, Spinat, Erbsen und Salat enthalten Carotinoide.


Kommentare