Ausgewogene Ernährung


no_pic.png.jpg

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist Voraussetzung für das optimale Funktionieren aller Stoffwechselabläufe in unserem Organismus. Allerdings ist sie in Zeiten von Fast-Food und schnelllebiger Konsumgesellschaft nicht immer einfach umzusetzen.
Doch was bedeutet eigentlich „ausgewogene Ernährung“? Diese Rubrik führt Ihnen die Grundsätze einer gesunden Ernährung vor Augen und geht genauer auf die einzelnen Bestandteile der Lebensmittel ein, die wir täglich zu uns nehmen, so dass Sie die Grundlagen einer gesunden Ernährung kennenlernen können.


  • Ballaststoffe

    Ballaststoffe sind Bestandteile der pflanzlichen Nahrung, die von den körpereigenen Enzymen des menschlichen Magen-Darm-Traktes nicht abgebaut werden können. Daher haben sie wichtige Funktionen im Verdauungstrakt und somit Auswirkungen auf den Stoffwechsel. [mehr]


  • Cholesterin

    Cholesterin ist chemisch mit den Fetten nicht verwandt, kommt aber in Lebensmitteln häufig zusammen mit Fetten vor. Ungefähr ein halbes Gramm nehmen wir bei einer normalen Mischkost pro Tag zu uns. Cholesterin wird ausschließlich durch tierische Produkte (z.B. Eier, Fleisch, Butter) aufgenommen, pflanzliche Lebensmittel enthalten es nicht. Zusätzlich zu dem mit der Nahrung aufgenommenen Cholesterin, produziert der Mensch selbst etwa ein bis zwei Gramm Cholesterin pro Tag (hauptsächlich in der Leber). [mehr]


  • Eiweiß

    Eiweiß, auch als Protein bezeichnet, ist neben Kohlenhydraten und Fett einer von drei wichtigen Energielieferanten für den menschlichen Körper. Es versorgt den Organismus jedoch nicht nur mit Energie, sondern hat weitere wichtige Funktionen, da es unter anderem als Baustoff und Abwehrstoff des Immunsystems fungiert. [mehr]


  • Fette

    Der Nährstoff „Fett“ ist im Alltag häufig negativ belastet, das Ziel ist es, möglichst fettarm zu essen. Doch Fett ist nicht gleich Fett. Eine differenzierte Betrachtung ist notwendig. [mehr]


  • Fettsäuren

    Nahrungsfette sind aus verschiedenen Fettsäuren aufgebaut. Diese sind nicht alle gleich: Es gibt verschiedene Arten von Fettsäuren, die auf den menschlichen Organismus jeweils eine andere Wirkung haben. [mehr]


  • Kohlenhydrate

    Kohlenhydrate gehören neben Fett und Eiweiß zu den sogenannten Makronährstoffen. Das bedeutet, dass sie große Nahrungsbestandteile sind, aus denen der menschliche Körper Energie gewinnen kann. Alle drei Makronährstoffe sind wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung, da unser Körper auf sie angewiesen ist. [mehr]