Ernährungstipps für die Schwangerschaft


no_pic.png.jpg
  • Ihre Ernährung sollte fettmoderat und kohlenhydratreich sein. Verzehren Sie ausreichend Vollkornprodukte, Gemüse, Obst, Milchprodukte und gelegentlich Fisch und Fleisch.
  • Mehrere kleine Mahlzeiten am Tag können Übelkeit und Sodbrennen vorbeugen.
  • Verwenden Sie jodiertes Speisesalz und benutzen Sie dieses bei der Zubereitung Ihrer Speisen sparsam.
  • Zum Schutz vor Infektionen sollten Sie auf geräucherte Fleisch- und Fischwaren, Rohmilchprodukte verzichten. Waschen Sie Obst, Gemüse und vorgeschnittene Salate vor dem Verzehr gründlich.
  • Verzichten Sie auf tierische Innereien, da diese schadstoffbelastet sein können.
  • Thunfisch, Rotbarsch und Steinbeißer können ebenfalls hohe Schadstoffkonzentrationen aufweisen. Verzehren Sie diese Fische in der Schwangerschaft nur selten und in kleinen Mengen.
  • Verzichten Sie auf alkoholische Getränke und Nikotin.
  • Nehmen Sie Medikamente nur auf die ausdrückliche Anordnung Ihres Arztes ein.
  • Wenn Sie während der Schwangerschaft komplett auf Fleisch verzichten, sollten Sie besonders auf eine ausreichende Eisenversorgung achten. Sie können die Eisenaufnahme des Körpers steigern, indem Sie eisenhaltige Nahrungsmittel (Getreide, Hülsenfrüchte, Gemüse) mit Vitamin-C-haltigen Lebensmitteln (Säften, Obst) kombinieren.
  • Ihren Vitamin B12-Bedarf können Sie durch Milchprodukte und Fleisch decken.
  • Eine vegane Ernährungsweise, welche zusätzlich auf Eier und Milchprodukte verzichtet, ist während der Schwangerschaft dringend abzuraten, da eine ausreichende Versorgung mit allen Nährstoffen nur schwer zu gewährleisten ist.

 


Kommentare