Folsäure (Vitamin B9)


no_pic.png.jpg

Funktionen im Körper:

Folsäure ist ein wasserlösliches B-Vitamin, sie wird auch als Vitamin B9 bezeichnet. Folsäure fungiert im Körper als wichtiger Baustein von vielen Enzymen. Es ist an Prozessen der Zellteilung und Zellneubildung beteiligt und spielt somit eine bedeutende Rolle bei Wachstums- und Entwicklungsprozessen im menschlichen Körper. Besonders für Schwangere bzw. Frauen mit Kinderwunsch ist eine ausreichende Folsäurezufuhr besonders wichtig. Durch einen Folsäuremangel steigt die Gefahr für eine Fehlgeburt oder einen Neuralrohrdefekt des Kindes („offener Rücken“).

 

Vorkommen und Bedarf:

In Lebensmitteln befindet sich keine freie Folsäure, sondern Nahrungsfolat. Dieses wird zu 40-60 % resorbiert. Eine sehr gute Folatquelle stellt grünes Blattgemüse (z.B. Feldsalat, Spinat) dar, aber auch Hülsenfrüchte (z.B. Weiße Bohnen, Sojabohnen, Kichererbsen), einige Obstsorten (z.B. Erdbeeren, Orangen) sowie Keime und Nüsse liefern viel Folat. Tierische folatreiche Lebensmittel sind Leber und Eigelb. Die Empfehlung für die tägliche Zufuhr beträgt 400 µg Nahrungsfolat.

 

 


Kommentare