Wie kommt es zur Mangelernährung?



Mangelernährung entsteht, wenn der Bedarf an Energie und Nährstoffen zum Erhalt wichtiger Körperfunktionen nicht gedeckt werden kann. Das bedeutet, die Nahrung ist unzureichend oder falsch zusammengestellt. Eine gute Nährstoff- und Energieversorgung ist dabei nicht nur von der Zufuhr mit der Nahrung abhängig, sondern auch von der Verdauung, Verwertung, Speicherung, dem Verbrauch und Verlust der Nährstoffe im Körper. Ursachen für einen schlechten Ernährungszustand im Sinne einer Mangelernährung können sein: 

  • unzureichende Nahrungszufuhr
    • quantitativ:  unzureichende Kalorienzufuhr  -> Energiemangel
    • qualitiativ:  unzureichender Nährstoffgehalt -> Nährstoffmangel
  • Störungen der Nahrungsverwertung
    • Verdauungsstörungen (Maldigestion)
    • gestörte Aufnahme/Speicherung (Malabsorbtion)
  • erhöhter Verbrauch oder Verlust von Nährstoffen
  • erhöhter Bedarf an Nährstoffen
  • unkontrollierter, krankheitsbedingter Abbau der Körpersubstanz
    (Fett-, Muskel-, Körperzellmasse)

 

@bur2014_Mär


Kommentare