Fluor


no_pic.png.jpg

Funktionen im Körper:

Fluor dient als Baustein für die Knochensubstanz und den Zahnschmelz. Es wird in Form von Fluoriden vom menschlichen Körper aufgenommen. Auch in Haut, Haaren und Nägeln des Menschen sind Fluoride enthalten. Fluor gilt nicht als essentieller Mineralstoff (d.h. lebensnotwendiger Stoffe, der dem Körper zugeführt werden muss). Da aber die Fluorversorgung aus Trinkwasser und Nahrungsmitteln in vielen Regionen der Erde nicht bedarfsdeckend ist, sollte einem möglicher Fluoridmangel, welcher zu Karies und Osteoporose führen kann, frühzeitig durch Supplementation entgegengewirkt werden.

 

Vorkommen und Bedarf:

Gute Fluorquellen sind Seefisch und schwarzer Tee, aber auch Butter, Eier, Erdnüsse, Käse, Spinat und Walnüsse enthalten nennenswerte Mengen an Fluor. Der Richtwert für eine angemessene Zufuhr an Fluor beträgt für Frauen 3,1 mg, für Männer 3,8 mg.


Kommentare