Fett


no_pic.png.jpg

Lebenswichtige Fette

Fette sind lebensnotwendige Stoffe für den Menschen. Sie dienen zum einen zur Energiegewinnung. Energie liefern sie recht viel: 9 kcal pro Gramm Fett, das ist mehr als doppelt so viel wie Eiweiß und Kohlenhydrate liefern. Auf der anderen Seite sind Fette für unseren Körper Ausgangsstoffe für die Bildung verschiedener wichtiger Substanzen, wie verschiedenen Hormone oder Zellbaustoffe. Außerdem nehmen wir zusammen mit dem Fett aus der Nahrung auch die wichtigen fettlöslichen Vitamine ADE und K auf. Diese Stoffe haben verschiedene Funktionen, sie schützen uns unter anderem vor schädlichen freien Radikalen.


Geschmack

Fette sind Aroma- und Geschmacksträger. Das ist der Grund, weshalb fettreiche Speisen besonders gut schmecken und einen oft dazu verteilten, mehr zu essen, als man eigentlich wollte.


Fettsäuren

Wie eingangs erwähnt, ist Fett nicht gleich Fett. Verschiedene Fette unterschieden sich durch ihren Aufbau, bei dem man zwischen gesättigten, einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren unterschieden kann. Gesättigte Fettsäuren sind am ungesündesten, sie kommen vorwiegend in tierischen Lebensmitteln vor. Im Gegensatz dazu stehen die einfach ungesättigten Fettsäuren z.B. aus pflanzlichen Ölen, die viele positive Effekte auf unsere Gesundheit haben. Mehr über das Vorkommen und die Wirkungen der Fettsäuren finden Sie hier.


Kalorien

Fette liefern viel Energie. Wer darauf bedacht ist, etwas Körpergewicht abzunehmen, sollte daher die Fettzufuhr reduzieren. Eine zu fettarme bzw. fettfreie Kost ist jedoch aus oben genannten Gründen nicht empfehlenswert. Tipps zum Einsparen von Fett haben wir hier für Sie zusammengestellt.

 

Empfehlungen der DGE

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) rät maximal 30% der täglich aufgenommenen Energiemenge aus Fetten aufzunehmen. Dieser Wert ist mit der üblichen Ernährungsweise schnell erreicht. Die DGE gibt außerdem weitere Tipps im Umgang mit Fett:

© hau2014_feb


Seite 12 von 1103, zeige 50 Lebensmittel von insgesamt 55149

Lebensmittel Menge (pro 100 g) RDA
Zarte Verführung Zartbitter Halloren
36,0 g
51.43%
Zarte Verführung Halloren
48,0 g
68.57%
Zarte Scheiben - Kräuter
34,0 g
48.57%
Zarte Sardinen Toscana Appel
30,0 g
42.86%
Zarte Putenbruststeaks in Paprikamarinade Aldi
1,0 g
1.43%
Zarte Multikornflocken Kölln
4,0 g
5.71%
Zarte Multikornflocken
4,0 g
5.71%
Zarte Mischung mit Romanesco
3,0 g
4.29%
Zarte Mischung Iglo
1,0 g
1.43%
Zarte Herzen Edel Marzipan Moser Roth
30,0 g
42.86%
Zarte Heringsfilets Tomatensauce
13,0 g
18.57%
Zarte Heringsfilets in Tomatensauce Netto
8,0 g
11.43%
Zarte Heringsfilets in Tomatensauce Dreimaster
12,0 g
17.14%
Zarte Heringsfilets in Tomaten-Sauce Fjord Krone
13,0 g
18.57%
Zarte Heringsfilets in Tomaten-Creme
16,0 g
22.86%
Zarte Heringsfilets in Pfeffer-Creme
17,3 g
24.71%
Zarte Herings Filets Merl
20,0 g
28.57%
Zarte Hähnchenbrustfilet in Paprikamarinade Aldi
2,0 g
2.86%
Zarte Hähnchenbrust
2,0 g
2.86%
Zarte Haferflocken Viva Vital
6,0 g
8.57%
Zarte Haferflocken Knusperone
7,0 g
10.00%
Zarte Haferflocken Classik
7,0 g
10.00%
Zarte Haferflocken Aldi
7,0 g
10.00%
Zarte Flocken Haferflocken aus dem vollen Korn Wuerzener
7,0 g
10.00%
Zartbitterschokolade zuckerreduziert - 95% minusZ
30,0 g
42.86%
Zartbitterschokolade Schokolade
34,0 g
48.57%
Zartbitterschokolade mit Nüssen Schokolade
41,0 g
58.57%
Zartbitterschokolade mit Nüssen
40,0 g
57.14%
Zartbitterschokolade 70%
48,0 g
68.57%
Zartbitterschokolade
34,0 g
48.57%
Zartbitter-Schokolade-Herbes Madagaskar Rewe
35,0 g
50.00%
Zartbitter-Schokolade mit 52% Cacao Lindt
33,0 g
47.14%
Zartbitter Waffelnüsse Goldora
32,0 g
45.71%
Zartbitter Schokolade mit Haselnüssen Rapunzel
45,0 g
64.29%
Zartbitter Schokolade mit Haselnüssen
43,0 g
61.43%
Zartbitter Schokolade Ja
31,0 g
44.29%
Zartbitter Schokolade Gut & Günstig
29,0 g
41.43%
Zartbitter Ganznuss Vivani
42,0 g
60.00%
Zartbitter
33,0 g
47.14%
Zart Herb Schokolade Choceur
34,0 g
48.57%
Zart geräucherter Veggie-Aufschnitt
14,0 g
20.00%
Zapfenkroketten Hofer
7,0 g
10.00%
Zanderfilet in Preiselbeer-Chilli Soße
5,0 g
7.14%
Zanderfilet im Backteig (Migros)
4,5 g
6.43%
Zanderfilet (Migros)
1,0 g
1.43%
Zander
1,0 g
1.43%
Zampone
31,6 g
45.14%
Zacusca
7,0 g
10.00%
Zackenbarsch, gegart
1,0 g
1.43%
Zackenbarsch roh
1,0 g
1.43%
Seite 12 von 1103, zeige 50 Lebensmittel von insgesamt 55149



Lebenswichtige Fette

Fette sind lebensnotwendige Stoffe für den Menschen. Sie dienen zum einen zur Energiegewinnung. Energie liefern sie recht viel: 9 kcal pro Gramm Fett, das ist mehr als doppelt so viel wie Eiweiß und Kohlenhydrate liefern. Auf der anderen Seite sind Fette für unseren Körper Ausgangsstoffe für die Bildung verschiedener wichtiger Substanzen, wie verschiedenen Hormone oder Zellbaustoffe. Außerdem nehmen wir zusammen mit dem Fett aus der Nahrung auch die wichtigen fettlöslichen Vitamine ADE und K auf. Diese Stoffe haben verschiedene Funktionen, sie schützen uns unter anderem vor schädlichen freien Radikalen.


Geschmack

Fette sind Aroma- und Geschmacksträger. Das ist der Grund, weshalb fettreiche Speisen besonders gut schmecken und einen oft dazu verteilten, mehr zu essen, als man eigentlich wollte.


Fettsäuren

Wie eingangs erwähnt, ist Fett nicht gleich Fett. Verschiedene Fette unterschieden sich durch ihren Aufbau, bei dem man zwischen gesättigten, einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren unterschieden kann. Gesättigte Fettsäuren sind am ungesündesten, sie kommen vorwiegend in tierischen Lebensmitteln vor. Im Gegensatz dazu stehen die einfach ungesättigten Fettsäuren z.B. aus pflanzlichen Ölen, die viele positive Effekte auf unsere Gesundheit haben. Mehr über das Vorkommen und die Wirkungen der Fettsäuren finden Sie hier.


Kalorien

Fette liefern viel Energie. Wer darauf bedacht ist, etwas Körpergewicht abzunehmen, sollte daher die Fettzufuhr reduzieren. Eine zu fettarme bzw. fettfreie Kost ist jedoch aus oben genannten Gründen nicht empfehlenswert. Tipps zum Einsparen von Fett haben wir hier für Sie zusammengestellt.

 

Empfehlungen der DGE

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) rät maximal 30% der täglich aufgenommenen Energiemenge aus Fetten aufzunehmen. Dieser Wert ist mit der üblichen Ernährungsweise schnell erreicht. Die DGE gibt außerdem weitere Tipps im Umgang mit Fett:

© hau2014_feb