Kohlenhydrate


no_pic.png.jpg

Wichtiger Nährstoff

Kohlenhydrate nehmen wir nur über pflanzliche Lebensmittel auf. In der Pflanze dienen sie als Stütz- und Gerüstsubstanz, aber auch als Energiespeicher. Da das menschliche Gehirn und die roten Blutkörperchen nur durch Kohlenhydrate mit Energie versorgt werden können, sollte unsere Nahrung zu einem großen Teil daraus bestehen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine Kohlenhydratzufuhr von 55% der Energiezufuhr. Für Frauen bedeutet das eine Menge von 275 g, für Männer 340 g Kohlenhydraten pro Tag.


Energielieferant
Kohlenhydrate liefern dem Körper 4 kcal pro Gramm. Das ist genauso viel wie ein Gramm Eiweiß liefert und weniger als die Hälfte der Energie, die aus einem Gramm Fett gewonnen werden kann. Enthalten sind sie in allen Getreideprodukte wie Brot, Reis oder Nudeln, in Kartoffeln, in Obst und Süßigkeiten.


Einfache Kohlenhydrate
Kohlenhydrate lassen sich in verschiedene Untergruppen unterteilen. So gibt es die sogenannten einfachen Kohlenhydrate. Dazu zählen z.B. Traubenzucker und Haushaltszucker. Diese Zuckerarten liefern sehr schnell Energie, da der Körper sie einfach verstoffwechseln kann und nicht zuvor abbauen muss. Sie haben jedoch auch einige Nachteile, so fördern sie die Entstehung von Karies und machen bereits kurze Zeit nach dem Essen wieder Hunger. Das liegt daran, dass sie meist in isolierter Form vorkommen und nicht von Ballaststoffen begleitet werden.
Auch die Kohlenhydrate in hellen Getreideprodukten wie Weißbrot, hellen Brötchen oder Nudeln liefern keine Ballaststoffe, machen daher nicht lange satt und enthalten nur wenige Mineralstoffe und Vitamine. Kohlenhydrate ohne Ballaststoffe werden daher auch häufig als „leere Kalorien“ bezeichnet und sind nicht empfehlenswert.


Komplexe Kohlenhydrate
Komplexe Kohlenhydrate hingegen sind lange Kohlenhydratketten, die gemeinsam mit Ballaststoffen verzehrt werden. Zum einen müssen diese Kohlenhydrate vor der Verstoffwechselung aufgespalten werden, zum anderen haben die Ballaststoffe viele positive Effekte, unter anderem verlängern sie die Sättigungszeit.


Auch Obst enthält viele Ballaststoffe, so dass die Kohlenhydrate in Obst ebenfalls empfehlenswert sind. Obwohl es sich dabei, um einfach Kohlenhydrate handelt. Pro Tag sollte man zwei Portionen Obst essen.


Tipps zur richtigen Kohlenhydratauswahl finden Sie hier.


© hau2014_mär


Seite 1097 von 1122, zeige 50 Lebensmittel von insgesamt 56072

Lebensmittel Menge (pro 100 g) RDA
White Tea Granatapfel (Migros)
7,0 g
2.59%
White Tiger Garnelen
0,0 g
0%
White Vanilla, Vegan
56,6 g
20.96%
White Wheaties Knusperone
68,0 g
25.19%
Whiting, roh
0,0 g
0%
Whole & Pure
15,9 g
5.89%
Whole Earth Smooth Peanut Sensation
9,0 g
3.33%
Whole Wheat Wrap Tortillas Edeka
52,0 g
19.26%
Whopper
18,0 g
6.67%
Whopper Burger (Burger King), 1 Stück = 274g
16,5 g
6.11%
Whopper Burger King
16,0 g
5.93%
Whopper Burger Patty (Burger King), 1 Stück = 81g
0,1 g
0.04%
Whopper Jr
22,0 g
8.15%
Whopper Jr. Burger King
22,0 g
8.15%
Whopper Junior Burger (Burger King), 1 Stück = 148g
21,4 g
7.93%
Why-Protein
4,0 g
1.48%
Wibold Alster Trüffel
60,0 g
22.22%
Wick Blau Menthol
90,0 g
33.33%
Wick Halsbonbons Kirsche
96,0 g
35.56%
Wick Plus C Zitrone ohne Zucker Wick
100,0 g
37.04%
Wick Wildkirsche & Eukalyptus Wick
97,0 g
35.93%
Wie feine Lyoner Heirler
19,0 g
7.04%
Wie Landjäger Heirler
5,0 g
1.85%
wie saure sahne
6,0 g
2.22%
Wie Schnittlauch Leberwurst
5,0 g
1.85%
Wiener
2,0 g
0.74%
Wiener Frühstück (146g) - Mc Donalds
58,0 g
21.48%
Wiener Grießler Rosenmühle
73,0 g
27.04%
Wiener Kaffeehaus Halloren
54,0 g
20.00%
Wiener Kalbsschnitzel
20,8 g
7.70%
Wiener Krustenbraten Wiebauer
0,0 g
0%
Wiener Sandringe zuckerfrei Coppenrath & Wiese
63,0 g
23.33%
Wiener Schnitzel
14,0 g
5.19%
Wiener Schnitzel
13,4 g
4.96%
Wiener Schnitzel Lidl XXl
16,0 g
5.93%
Wiener Schnitzel Schweinefleisch
11,0 g
4.07%
Wiener Schnitzel vom Schwein 7 bis 9 Stück Bofrost
15,0 g
5.56%
Wiener Schnitzel vorgebraten ALDI
12,0 g
4.44%
Wiener Verführung Espresso
1,0 g
0.37%
Wiener Waffeln (Migros)
61,0 g
22.59%
Wiener Wurst Clever
0,0 g
0%
Wiener Würstchen
0,0 g
0%
Wiener Würstchen
9,7 g
3.59%
Wiener Würstchen (Aldi)
0,5 g
0.19%
Wiener Würstchen 3% Vivavital
1,0 g
0.37%
Wiener Würstchen Bio
1,0 g
0.37%
Wiener Würstchen fettreduziert
1,0 g
0.37%
Wiener Würstchen Gebirgsjäger
2,0 g
0.74%
Wiener Würstchen Gut Ponholz
1,0 g
0.37%
Wiener Würstchen Hofgut
1,0 g
0.37%
Seite 1097 von 1122, zeige 50 Lebensmittel von insgesamt 56072



Wichtiger Nährstoff

Kohlenhydrate nehmen wir nur über pflanzliche Lebensmittel auf. In der Pflanze dienen sie als Stütz- und Gerüstsubstanz, aber auch als Energiespeicher. Da das menschliche Gehirn und die roten Blutkörperchen nur durch Kohlenhydrate mit Energie versorgt werden können, sollte unsere Nahrung zu einem großen Teil daraus bestehen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine Kohlenhydratzufuhr von 55% der Energiezufuhr. Für Frauen bedeutet das eine Menge von 275 g, für Männer 340 g Kohlenhydraten pro Tag.


Energielieferant
Kohlenhydrate liefern dem Körper 4 kcal pro Gramm. Das ist genauso viel wie ein Gramm Eiweiß liefert und weniger als die Hälfte der Energie, die aus einem Gramm Fett gewonnen werden kann. Enthalten sind sie in allen Getreideprodukte wie Brot, Reis oder Nudeln, in Kartoffeln, in Obst und Süßigkeiten.


Einfache Kohlenhydrate
Kohlenhydrate lassen sich in verschiedene Untergruppen unterteilen. So gibt es die sogenannten einfachen Kohlenhydrate. Dazu zählen z.B. Traubenzucker und Haushaltszucker. Diese Zuckerarten liefern sehr schnell Energie, da der Körper sie einfach verstoffwechseln kann und nicht zuvor abbauen muss. Sie haben jedoch auch einige Nachteile, so fördern sie die Entstehung von Karies und machen bereits kurze Zeit nach dem Essen wieder Hunger. Das liegt daran, dass sie meist in isolierter Form vorkommen und nicht von Ballaststoffen begleitet werden.
Auch die Kohlenhydrate in hellen Getreideprodukten wie Weißbrot, hellen Brötchen oder Nudeln liefern keine Ballaststoffe, machen daher nicht lange satt und enthalten nur wenige Mineralstoffe und Vitamine. Kohlenhydrate ohne Ballaststoffe werden daher auch häufig als „leere Kalorien“ bezeichnet und sind nicht empfehlenswert.


Komplexe Kohlenhydrate
Komplexe Kohlenhydrate hingegen sind lange Kohlenhydratketten, die gemeinsam mit Ballaststoffen verzehrt werden. Zum einen müssen diese Kohlenhydrate vor der Verstoffwechselung aufgespalten werden, zum anderen haben die Ballaststoffe viele positive Effekte, unter anderem verlängern sie die Sättigungszeit.


Auch Obst enthält viele Ballaststoffe, so dass die Kohlenhydrate in Obst ebenfalls empfehlenswert sind. Obwohl es sich dabei, um einfach Kohlenhydrate handelt. Pro Tag sollte man zwei Portionen Obst essen.


Tipps zur richtigen Kohlenhydratauswahl finden Sie hier.


© hau2014_mär