Kohlenhydrate


no_pic.png.jpg

Wichtiger Nährstoff

Kohlenhydrate nehmen wir nur über pflanzliche Lebensmittel auf. In der Pflanze dienen sie als Stütz- und Gerüstsubstanz, aber auch als Energiespeicher. Da das menschliche Gehirn und die roten Blutkörperchen nur durch Kohlenhydrate mit Energie versorgt werden können, sollte unsere Nahrung zu einem großen Teil daraus bestehen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine Kohlenhydratzufuhr von 55% der Energiezufuhr. Für Frauen bedeutet das eine Menge von 275 g, für Männer 340 g Kohlenhydraten pro Tag.


Energielieferant
Kohlenhydrate liefern dem Körper 4 kcal pro Gramm. Das ist genauso viel wie ein Gramm Eiweiß liefert und weniger als die Hälfte der Energie, die aus einem Gramm Fett gewonnen werden kann. Enthalten sind sie in allen Getreideprodukte wie Brot, Reis oder Nudeln, in Kartoffeln, in Obst und Süßigkeiten.


Einfache Kohlenhydrate
Kohlenhydrate lassen sich in verschiedene Untergruppen unterteilen. So gibt es die sogenannten einfachen Kohlenhydrate. Dazu zählen z.B. Traubenzucker und Haushaltszucker. Diese Zuckerarten liefern sehr schnell Energie, da der Körper sie einfach verstoffwechseln kann und nicht zuvor abbauen muss. Sie haben jedoch auch einige Nachteile, so fördern sie die Entstehung von Karies und machen bereits kurze Zeit nach dem Essen wieder Hunger. Das liegt daran, dass sie meist in isolierter Form vorkommen und nicht von Ballaststoffen begleitet werden.
Auch die Kohlenhydrate in hellen Getreideprodukten wie Weißbrot, hellen Brötchen oder Nudeln liefern keine Ballaststoffe, machen daher nicht lange satt und enthalten nur wenige Mineralstoffe und Vitamine. Kohlenhydrate ohne Ballaststoffe werden daher auch häufig als „leere Kalorien“ bezeichnet und sind nicht empfehlenswert.


Komplexe Kohlenhydrate
Komplexe Kohlenhydrate hingegen sind lange Kohlenhydratketten, die gemeinsam mit Ballaststoffen verzehrt werden. Zum einen müssen diese Kohlenhydrate vor der Verstoffwechselung aufgespalten werden, zum anderen haben die Ballaststoffe viele positive Effekte, unter anderem verlängern sie die Sättigungszeit.


Auch Obst enthält viele Ballaststoffe, so dass die Kohlenhydrate in Obst ebenfalls empfehlenswert sind. Obwohl es sich dabei, um einfach Kohlenhydrate handelt. Pro Tag sollte man zwei Portionen Obst essen.


Tipps zur richtigen Kohlenhydratauswahl finden Sie hier.


© hau2014_mär


Seite 978 von 1103, zeige 50 Lebensmittel von insgesamt 55113

Lebensmittel Menge (pro 100 g) RDA
Puten Bacon iesenhof
1,0 g
0.37%
Winzerschinken Schirnhofer
1,0 g
0.37%
Birne Vanille Goldmännchen
1,0 g
0.37%
Delikatess Schinkenwurst Gut & Günstig
1,0 g
0.37%
Geflügel-Wiener Gutfried
1,0 g
0.37%
Delikatess Hänchenbrust Bernard Matthews Oldenburg
1,0 g
0.37%
Geflügel-Fleischwurst K-Classic
1,0 g
0.37%
Scheibchen Salami Windau
1,0 g
0.37%
Kochhinterschinken Delikatess Gebirgsjäger
1,0 g
0.37%
Grillkäse Kräuter Rougette
1,0 g
0.37%
Port de Salut Käse
1,0 g
0.37%
Finesse Hähnchenbrust fein geräuchert Herta
1,0 g
0.37%
Putenschinken Berger
1,0 g
0.37%
Delikatess Paprikalyoner Gut Ponholz
1,0 g
0.37%
Finesse Schinken Herta
1,0 g
0.37%
Pouletgeschnetzeltes Migros
1,0 g
0.37%
Grillmeister Schweine-Rückensteaks Barbecue
1,0 g
0.37%
REWE Rostbratwurst Westfälische Art
1,0 g
0.37%
Leberwurst Minis Line
1,0 g
0.37%
Finello Pastakäse Arla
1,0 g
0.37%
Göttinger Gourmet Salami Aldi
1,0 g
0.37%
Delikatess Kaiserjagdwurst Leichte Linie
1,0 g
0.37%
Delikatess Putenbrust geräuchert Gut & Günstig
1,0 g
0.37%
Fontina Käse
1,0 g
0.37%
Soja-Drink natur Bio Bio
1,0 g
0.37%
Deutsches Corned Beef Weimarer Thüringen
1,0 g
0.37%
Gourtmet Rohschinken Be light
1,0 g
0.37%
Leberpate Classic Grafenwälder
1,0 g
0.37%
Original Thüringer Knoblauchwurst Ilmenauer
1,0 g
0.37%
Knacki Original Herta
1,0 g
0.37%
Minisalami light
1,0 g
0.37%
Truthahn Extra Stastnik
1,0 g
0.37%
Leber Streichwurst Stastnik
1,0 g
0.37%
Südtiroler Markenspeck Senfter
1,0 g
0.37%
Riesenbockwurst Dulano
1,0 g
0.37%
Dörffler Stramme Jungs
1,0 g
0.37%
Schinkenwürfel Edeka
1,0 g
0.37%
Pfefferschinken Genuss pur
1,0 g
0.37%
Rinder Hackfleisch zum Braten Purland
1,0 g
0.37%
Entenkeule mit Haut frisch roh Diverse
1,0 g
0.37%
Salami Pure Pute Wiltmann
1,0 g
0.37%
Lachsfilet Trawlic
1,0 g
0.37%
Hähnchenrollbraten mit Brokkoli- Käse Füllung Lidl
1,0 g
0.37%
Gebirgsjäger Kochschinken Lidl
1,0 g
0.37%
Gourmet Schinken Pastete Aldi
1,0 g
0.37%
Bambussprossen roh
1,0 g
0.37%
Farmer Schinken Herta
1,0 g
0.37%
Knacki Ball Würstchen
1,0 g
0.37%
Prosciutto Cotto Delikatess Hinterschinken Aldi
1,0 g
0.37%
Finesse Putenbrust (raffiniert gegrillt) Herta
1,0 g
0.37%
Seite 978 von 1103, zeige 50 Lebensmittel von insgesamt 55113



Wichtiger Nährstoff

Kohlenhydrate nehmen wir nur über pflanzliche Lebensmittel auf. In der Pflanze dienen sie als Stütz- und Gerüstsubstanz, aber auch als Energiespeicher. Da das menschliche Gehirn und die roten Blutkörperchen nur durch Kohlenhydrate mit Energie versorgt werden können, sollte unsere Nahrung zu einem großen Teil daraus bestehen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine Kohlenhydratzufuhr von 55% der Energiezufuhr. Für Frauen bedeutet das eine Menge von 275 g, für Männer 340 g Kohlenhydraten pro Tag.


Energielieferant
Kohlenhydrate liefern dem Körper 4 kcal pro Gramm. Das ist genauso viel wie ein Gramm Eiweiß liefert und weniger als die Hälfte der Energie, die aus einem Gramm Fett gewonnen werden kann. Enthalten sind sie in allen Getreideprodukte wie Brot, Reis oder Nudeln, in Kartoffeln, in Obst und Süßigkeiten.


Einfache Kohlenhydrate
Kohlenhydrate lassen sich in verschiedene Untergruppen unterteilen. So gibt es die sogenannten einfachen Kohlenhydrate. Dazu zählen z.B. Traubenzucker und Haushaltszucker. Diese Zuckerarten liefern sehr schnell Energie, da der Körper sie einfach verstoffwechseln kann und nicht zuvor abbauen muss. Sie haben jedoch auch einige Nachteile, so fördern sie die Entstehung von Karies und machen bereits kurze Zeit nach dem Essen wieder Hunger. Das liegt daran, dass sie meist in isolierter Form vorkommen und nicht von Ballaststoffen begleitet werden.
Auch die Kohlenhydrate in hellen Getreideprodukten wie Weißbrot, hellen Brötchen oder Nudeln liefern keine Ballaststoffe, machen daher nicht lange satt und enthalten nur wenige Mineralstoffe und Vitamine. Kohlenhydrate ohne Ballaststoffe werden daher auch häufig als „leere Kalorien“ bezeichnet und sind nicht empfehlenswert.


Komplexe Kohlenhydrate
Komplexe Kohlenhydrate hingegen sind lange Kohlenhydratketten, die gemeinsam mit Ballaststoffen verzehrt werden. Zum einen müssen diese Kohlenhydrate vor der Verstoffwechselung aufgespalten werden, zum anderen haben die Ballaststoffe viele positive Effekte, unter anderem verlängern sie die Sättigungszeit.


Auch Obst enthält viele Ballaststoffe, so dass die Kohlenhydrate in Obst ebenfalls empfehlenswert sind. Obwohl es sich dabei, um einfach Kohlenhydrate handelt. Pro Tag sollte man zwei Portionen Obst essen.


Tipps zur richtigen Kohlenhydratauswahl finden Sie hier.


© hau2014_mär