Jod


no_pic.png.jpg

Funktionen im Körper:

Die einzige bisher bekannte Funktion von Jod im menschlichen Körper ist dessen Beteiligung an den Schilddrüsenhormonen Trijodthyronin (T3) und Thyroxin (T4) als Baustein der Hormone. Bei einem Jodmangel können diese Hormone nicht in ausreichender Menge gebildet werden und die Schilddrüse vergrößert sich, ein Kropf entsteht.

 

Vorkommen und Bedarf:

Jod kommt in größeren Mengen ausschließlich in Seefischen wie Schellfisch, Seelachs, Kabeljau oder Scholle sowie in Algen vor. Eine gute Jodquelle stellt der Einsatz von jodiertem Speisesalz dar. Dieses wird in Deutschland häufig auch in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Der Tagesbedarf liegt bei 200µg.


Kommentare