Kohlenhydrate


no_pic.png.jpg

Wichtiger Nährstoff

Kohlenhydrate nehmen wir nur über pflanzliche Lebensmittel auf. In der Pflanze dienen sie als Stütz- und Gerüstsubstanz, aber auch als Energiespeicher. Da das menschliche Gehirn und die roten Blutkörperchen nur durch Kohlenhydrate mit Energie versorgt werden können, sollte unsere Nahrung zu einem großen Teil daraus bestehen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine Kohlenhydratzufuhr von 55% der Energiezufuhr. Für Frauen bedeutet das eine Menge von 275 g, für Männer 340 g Kohlenhydraten pro Tag.


Energielieferant
Kohlenhydrate liefern dem Körper 4 kcal pro Gramm. Das ist genauso viel wie ein Gramm Eiweiß liefert und weniger als die Hälfte der Energie, die aus einem Gramm Fett gewonnen werden kann. Enthalten sind sie in allen Getreideprodukte wie Brot, Reis oder Nudeln, in Kartoffeln, in Obst und Süßigkeiten.


Einfache Kohlenhydrate
Kohlenhydrate lassen sich in verschiedene Untergruppen unterteilen. So gibt es die sogenannten einfachen Kohlenhydrate. Dazu zählen z.B. Traubenzucker und Haushaltszucker. Diese Zuckerarten liefern sehr schnell Energie, da der Körper sie einfach verstoffwechseln kann und nicht zuvor abbauen muss. Sie haben jedoch auch einige Nachteile, so fördern sie die Entstehung von Karies und machen bereits kurze Zeit nach dem Essen wieder Hunger. Das liegt daran, dass sie meist in isolierter Form vorkommen und nicht von Ballaststoffen begleitet werden.
Auch die Kohlenhydrate in hellen Getreideprodukten wie Weißbrot, hellen Brötchen oder Nudeln liefern keine Ballaststoffe, machen daher nicht lange satt und enthalten nur wenige Mineralstoffe und Vitamine. Kohlenhydrate ohne Ballaststoffe werden daher auch häufig als „leere Kalorien“ bezeichnet und sind nicht empfehlenswert.


Komplexe Kohlenhydrate
Komplexe Kohlenhydrate hingegen sind lange Kohlenhydratketten, die gemeinsam mit Ballaststoffen verzehrt werden. Zum einen müssen diese Kohlenhydrate vor der Verstoffwechselung aufgespalten werden, zum anderen haben die Ballaststoffe viele positive Effekte, unter anderem verlängern sie die Sättigungszeit.


Auch Obst enthält viele Ballaststoffe, so dass die Kohlenhydrate in Obst ebenfalls empfehlenswert sind. Obwohl es sich dabei, um einfach Kohlenhydrate handelt. Pro Tag sollte man zwei Portionen Obst essen.


Tipps zur richtigen Kohlenhydratauswahl finden Sie hier.


© hau2014_mär


Seite 1054 von 1103, zeige 50 Lebensmittel von insgesamt 55113

Lebensmittel Menge (pro 100 g) RDA
Penne Dinkel Naturata
73,0 g
27.04%
Edeka Grissini
73,0 g
27.04%
Frey Risoletto Mini Classic Migros
73,0 g
27.04%
Combo Familiy Typ Cappuccino Caramel Krüger
73,0 g
27.04%
Riccioli Nudeln Buitoni
73,0 g
27.04%
Lasagneplatten Buitoni
73,0 g
27.04%
Tropenfrüchte Katjes Fassin
73,0 g
27.04%
Kakao Düsis Seitenbacher
73,0 g
27.04%
Linguine Pasta Alnatura
73,0 g
27.04%
Lays Oven Oliven Oil
73,0 g
27.04%
Buchweizen-Grütze
73,0 g
27.04%
D-Popcorn ohne ZU
73,0 g
27.04%
Qualité&Prix Napoli Tagliatelle (Coop)
73,0 g
27.04%
JaMaDu Zoo Pasta (Coop)
73,0 g
27.04%
Qualité&Prix Paniermehl (Coop)
73,0 g
27.04%
Naturaplan Bio Paniermehl (Coop)
73,0 g
27.04%
Weight Watchers Cookies (Coop)
73,0 g
27.04%
Fine Food Taralli Caserecci Pugliesi all' Olio di Oliva extra vergine (Coop)
73,0 g
27.04%
Bonne Maman Konfitüre Milch (Andros)
73,0 g
27.04%
Fine Food All Butter Fudges (Coop)
73,0 g
27.04%
Naturaplan Bio Confi-Vite (Coop)
73,0 g
27.04%
Qualité&Prix Bio Bramata Maisgriess grob (Coop)
73,0 g
27.04%
Qualité&Prix Polenta Dorata Maisgriess fein (Coop)
73,0 g
27.04%
Naturaplan Bio Goldhirse (Coop)
73,0 g
27.04%
Fine Food Radiatori (Coop)
73,0 g
27.04%
Qualité&Prix Suppenbeilage Buchstaben (Coop)
73,0 g
27.04%
Qualité&Prix Suppenbeilage Müscheli (Coop)
73,0 g
27.04%
Qualité&Prix Suppenbeilage Ribeli (Coop)
73,0 g
27.04%
Spekulatius Gewürzbiscuit (Dr. Schär)
73,0 g
27.04%
Pancroc Douceur (Roland)
73,0 g
27.04%
funny-frisch Sticks
73,0 g
27.04%
funny-frisch Ofen Chips Inbaked Sweet Chili
73,0 g
27.04%
Filinchen Das Knusper-Brot Vital
73,0 g
27.04%
Brandt Der Markenzwieback Laktosefrei
73,0 g
27.04%
Krüger Chai Latte Classic India Typ Vanille-Zimt
73,0 g
27.04%
Nudeln Penne von ja
73,0 g
27.04%
Agavensirup
73,1 g
27.07%
Runder Zwieback Weizen
73,2 g
27.11%
Quinoa Honig Poppies - Allos
73,3 g
27.15%
Dinkel-Spaghetti - Dinkelmax
73,3 g
27.15%
Feigensenf
73,4 g
27.19%
Nestlé NESQUIK DUO
73,4 g
27.19%
Nestle Cini Minis Zimt
73,4 g
27.19%
Paniermehl
73,5 g
27.22%
Vollkornreis gepufft
73,5 g
27.22%
Corny Müsli-Riegel Corny fruchtig-herb
73,5 g
27.22%
After Eight (Nestlé)
73,6 g
27.26%
Joghurt Früchtchen Aldi
73,6 g
27.26%
Magic Mouse
73,6 g
27.26%
Nestlé ERDBEER MINIS
73,8 g
27.33%
Seite 1054 von 1103, zeige 50 Lebensmittel von insgesamt 55113



Wichtiger Nährstoff

Kohlenhydrate nehmen wir nur über pflanzliche Lebensmittel auf. In der Pflanze dienen sie als Stütz- und Gerüstsubstanz, aber auch als Energiespeicher. Da das menschliche Gehirn und die roten Blutkörperchen nur durch Kohlenhydrate mit Energie versorgt werden können, sollte unsere Nahrung zu einem großen Teil daraus bestehen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine Kohlenhydratzufuhr von 55% der Energiezufuhr. Für Frauen bedeutet das eine Menge von 275 g, für Männer 340 g Kohlenhydraten pro Tag.


Energielieferant
Kohlenhydrate liefern dem Körper 4 kcal pro Gramm. Das ist genauso viel wie ein Gramm Eiweiß liefert und weniger als die Hälfte der Energie, die aus einem Gramm Fett gewonnen werden kann. Enthalten sind sie in allen Getreideprodukte wie Brot, Reis oder Nudeln, in Kartoffeln, in Obst und Süßigkeiten.


Einfache Kohlenhydrate
Kohlenhydrate lassen sich in verschiedene Untergruppen unterteilen. So gibt es die sogenannten einfachen Kohlenhydrate. Dazu zählen z.B. Traubenzucker und Haushaltszucker. Diese Zuckerarten liefern sehr schnell Energie, da der Körper sie einfach verstoffwechseln kann und nicht zuvor abbauen muss. Sie haben jedoch auch einige Nachteile, so fördern sie die Entstehung von Karies und machen bereits kurze Zeit nach dem Essen wieder Hunger. Das liegt daran, dass sie meist in isolierter Form vorkommen und nicht von Ballaststoffen begleitet werden.
Auch die Kohlenhydrate in hellen Getreideprodukten wie Weißbrot, hellen Brötchen oder Nudeln liefern keine Ballaststoffe, machen daher nicht lange satt und enthalten nur wenige Mineralstoffe und Vitamine. Kohlenhydrate ohne Ballaststoffe werden daher auch häufig als „leere Kalorien“ bezeichnet und sind nicht empfehlenswert.


Komplexe Kohlenhydrate
Komplexe Kohlenhydrate hingegen sind lange Kohlenhydratketten, die gemeinsam mit Ballaststoffen verzehrt werden. Zum einen müssen diese Kohlenhydrate vor der Verstoffwechselung aufgespalten werden, zum anderen haben die Ballaststoffe viele positive Effekte, unter anderem verlängern sie die Sättigungszeit.


Auch Obst enthält viele Ballaststoffe, so dass die Kohlenhydrate in Obst ebenfalls empfehlenswert sind. Obwohl es sich dabei, um einfach Kohlenhydrate handelt. Pro Tag sollte man zwei Portionen Obst essen.


Tipps zur richtigen Kohlenhydratauswahl finden Sie hier.


© hau2014_mär