Klinische Ernährung (eng.: Clinical Nutrition )


no_pic.png.jpg

Mit dem Begriff „klinische Ernährung“ ist die Ernährung von akut oder chronisch Erkrankten  gemeint, die ärztlich oder pflegerisch betreut werden, sowohl ambulant in einer Tagesklinik oder Arztpraxis, als auch stationär im Krankenhaus oder zur Langzeitpflege im Pflegeheim oder anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Ziel ist es, durch Bereitstellung von Nahrung bzw. Nährstoffen (Was hilft mir bei Mangelernährung?) die Gesundheit zu erhalten und Krankheiten vorzubeugen (Prävention), den Krankheitsverlauf zu verbessern und Genesung zu fördern (Therapie).
Der Begriff schließt auch die wissenschaftliche Herleitung und Konzeption der Ernährungsmaßnahmen mit ein. Die 7 Verantwortungsbereiche der klinischen Ernährung sind:

  1. Forschung
  2. Care Catering (Krankenhausküche; Gemeinschaftsverpflegung)
  3. Diätetik (Ernährungsberatung bei Erkrankungen, Allergien usw.)
  4. Adipositas und Übergewicht
  5. Ernährungssupport (Bereitstellung von Nahrung bzw. Nährstoffen über orale oder enterale bzw. parenterale Ernährung)
  6. Funktionelle Ernährung
  7. Koordination und Überwachung der Klinischen Ernährung (Ernährungskommission)

 

@bur2014_Aug


Kommentare