Süßes und Salziges


no_pic.png.jpg

Süßigkeiten und Knabberartikel wie zum Beispiel Schokolade oder Kartoffelchips sollten Sie maximal einmal am Tag genießen und dann auch nur eine kleine Portion verzehren.


Süßigkeiten sind insbesondere zucker- und fettreiche Lebensmittel wie Schokolade, Kuchen und Eis. Für Weingummiprodukte wie z.B. Gummibärchen, wird oft mit dem Hinweis „ohne Fett“ geworben. Durch den hohen Zuckeranteil sind sie letztlich aber auch nicht gesünder. Salzige Leckereien wie z.B. Kartoffelchips oder Salzstangen enthalten ebenfalls viel Zucker und Fett. Allen gemeinsam ist die große Menge an Kalorien bei einem zugleich niedrigen Gehalt an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen.

Gesünder ist es zwar ohne, wer aber solche Leckereien liebt, der sollte vor allem Häufigkeit und Menge kontrollieren. Ein völliger Verzicht ist meist nicht lebenslang durchzuhalten. Und wird einmal „das Verbot“ gebrochen, ist das Nachholbedürfnis umso größer. Wenn Sie Süßigkeiten oder Knabberartikel essen, dann sollten Sie das mit Genuss und ohne schlechtes Gewissen tun. Tipp: Beißen Sie nicht in die Schokolade, sondern lassen Sie sich ein Stück langsam im Mund zergehen.

 

Salziges

Menschen, die Bluthochdruck haben und deren Blutdruckwerte empfindlich auf Kochsalz reagieren, sollten Salz sparsam verwenden. Einen Großteil des Salzes nehmen wir versteckt in Form von Wurst oder Fertiggerichten auf. Aber auch in Kartoffelchips und Salzstangen ist viel Salz enthalten. Um beim Kochen Salz zu sparen, ist es eine gute Alternative anstelle von Salz zum Würzen von Speisen Kräuter und Gewürze zu verwenden.


Eine Portion Süßigkeit oder salzige Knabbereien entspricht im Durchschnitt etwa:


Austauschtabelle

Essen Sie lieber… …an Stelle von…
Popcorn oder Salzstangen Chips oder Erdnussflips
Frisches Obst Bonbons, Süßigkeiten
Vollkornkekse, Haferkekse Butterkekse, Schokoladenkekse
Obstkuchen Sahnetorte
Zuckerfreie Lutschbonbons Zuckerhaltige Bonbons

 


Kommentare