Fisch und Meeresfrüchte


no_pic.png.jpg

Fische und Meeresfrüchte enthalten hochwertiges tierisches Eiweiß. Meeresfische sind dazu hervorragende und natürliche Jod-Lieferanten.
Fetthaltige Fische wie Makrelen, Hering, Lachs und Thunfisch sind wichtige Quellen für Omega-3-Fettsäuren, welche in Studien einen positiven Effekt auf Blutfettwerte und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zeigen. Außerdem enthalten fetthaltige Fische auch besonders viel Vitamin D. Fische und Meeresfrüchte liefern darüber hinaus eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen wie die fettlöslichen Vitamine A und E, die wasserlöslichen Vitamine B1, B6 und B12 sowie Eisen, Selen und Zink.

 

Fisch

Seefisch (wie z.B. Seelachs, Schellfisch, Thunfisch, Wittling und Kabeljau) ist gesund. Neben hochwertigem Eiweiß liefert Seefisch auch viel Jod. Fettreicher Fisch (wie z.B. Makrele, Hering, Lachs, Thunfisch und Aal) hat zwar viele Kalorien, durch den hohen Gehalt an wertvollen Omega-3-Fettsäuren ist aber auch fettreicher Fisch uneingeschränkt zu empfehlen.          
   
Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, ein- bis zweimal pro Woche Fisch zu essen. Kaufen Sie Fisch am besten frisch oder gefroren, als ganzen Fisch oder als Filet. Weiter verarbeiteter Fisch, der z.B. paniert wurde, enthält viel Fett. Auch die Saucen bei Fertiggerichten und bei Fischkonserven enthalten oft unnötig viele ungünstige Fette. Desweiteren ist auch Fisch mit verschiedenen Krusten meist recht kalorienreich. Möchten Sie dennoch nicht auf eine leckere Fisch-Kruste verzichten, so ist diese mit Semmelbröseln, Zitronenschale und -saft und etwas Dill schnell selbstgemacht und viel kalorienärmer als die gekaufte Variante.


Meeresfrüchte

Meeresfrüchte (wie z.B. Muscheln, Krebse und Garnelen) enthalten vor allem Eiweiß. Dadurch sättigen sie gut und sind eine gute Alternative zu Fleisch. Die positiven gesundheitlichen Effekte von Fisch erreichen sie aber nicht, da sie keine Omega-3-Fettsäuren enthalten. Probieren Sie Garnelen-Spieße beim Grillen, Muscheln in einer Paella oder eine leckere Suppe mit Muscheln.

 

Eine Portion entspricht im Durchschnitt etwa:

                                                                               

Austauschtabelle

Essen Sie lieber… …an Stelle von…
Frischen oder gefrorenen Fisch Fischkonserven oder Fertiggerichten
Fischfilet natur Fischfilet paniert oder Fischstäbchen
Thunfisch im eigenen Saft Thunfisch in Öl
Gedünsteten oder gegrillten Fisch Gebratenen oder frittierten Fisch
Scampis/Garnelen natur, selbst mit Kräutern oder Gewürzen verfeinert Eingelegte oder marinierte Scampis/Garnelen

 


Kommentare